Referenzen

Ein rundes Strohballenhaus steht nah am Rennsteig.
Eine mittige Lichtkuppel und 2 gemauerte Schornsteine schmücken das Gründach.
Der große Dachüberstand schützt den Lehmputz.
Wetterseitig schützt die Holzverschalung gegen den rauhen Wind am Rennsteig.
Das zweigeschossige Haus steht in Ilmenau und versorgt sich selbst mit Strom und Wärme.
Der Eingangsbereich ist großzügig überdacht.
Ein weiterer Zweigeschosser steht in Bad Tabarz.
Holzschalung trifft Kalputz.
Dieser Bungalow in Alkersleben hat eine umlaufende Terrasse.
Die Terrasse ist überdacht, die Wand mit Lehm verputzt.
Das Haus ist aufgeständert und schwebt über einem Hang.
Das Haus bei Gotha hat an der Wetterseite ein Verschalung, sonst Lehmputz.
Die drei anderen Seiten sind mit Lehm verputzt.
Abgerundete Leibungen am bodentiefem Fenster.
Rechts Stampflehmwand, weißer Lehmputz sowie Holz als Dielung, sichtbare Decke und Fensterrahmen bilden hier die 3. Haut.
Holzwangentreppe und naturfarbener Lehm als Stampflehm (links) und Putz.
Die Fensterleibungen sind abgerundet.
Der Grundofen gibt die Wärme auch wasserseitig ab.
Eines der Kinderzimmer im Obergeschoß.
Im Bad sorgen Lehm und Holz für Feuchteabsorption: Schimmelgefahr = 0!
Vollholztür, Stampflehm und weißer Lehmputz.
Holzwangentreppe, geölt.
Licht für die Treppe.
Bodentiefe Fenster bringen viel Licht und Sonne in`s Haus.
Das Solardach erzeugt mehr Strom als gebraucht.
Das Gründach schützt den Eingangsbereich.
Der Anbau hat eine Stülpschalung, das Dach ist begrünt.